USA 2022 - 06 scottsdale - tucson - 04

Beitragsseiten

am fuss der superstition mountains

Am Morgen verliessen wir das Hotel mit dem schönen Pool und die Stadt, die aussergewöhnlich sauber war, in Richtung Osten. Das Frühstück nahmen wir auf einer Restaurantterrasse in Mesa ein. Das Restaurant sah nett aus, die Bedienung war es auch, aber das Essen nur solala. Dafür durften wir noch einen Coffee to Go mitnehmen.

Nur knapp 50 Kilometer entfernt stoppten wir beim Office des Lost Dutchman State Park. Es musste gerade eine Busladung voller Asiaten angekommen sein, die alle in diesem kleinen Raum versuchten, irgendwas zu kaufen oder einfach nur dumm rumzustehen. Ich holte eine Map und bezahlte den Tagespass für den Park.

Das Wetter war zwar schön, aber es war sehr dunstig. Die Superstition Mountains, zu deren Füssen der State Park lag, wirkten weit entfernt. Wir drehten eine kleine Runde auf einem der sechs Wanderwegen vorbei an verschiedenen Kakteen, darunter einige riesige Saguaros. Anschliessend statteten wir der Goldfield Ghost Town einen Besuch ab. Die Hitze machte uns ziemlich zu schaffen, da mussten wir uns erstmal mit einem kalten Getränk erfrischen. Dann waren wir wieder fit genug, um die alte Goldgräberstadt zu erkunden.

zu spät

Um 14:00 Uhr waren wir am Eingang des Boyce Thompson Arboretum State Parks. Bereits vor den Toren wuchsen wunderbare Exemplare verschiedener Kakteen und anderer Pflanzen. Ich freute mich auf den grössten und ältesten botanischen Garten Arizonas, doch die Kassiererin meinte, dass sie bereits um 15:00 Uhr schliessen würden. Bei einem schnellen Marsch wäre es in einer Stunde möglich, durchzukommen, aber sie überliess es uns, ob wir das auch wollten. Wir entschieden uns schweren Herzens dagegen. Schnell, schnell entsprach nicht unserem Naturell. Lieber liessen wir uns für die schönen Dinge genügend Zeit.

Es folgte eine Fahrt am Picacho Peak vorbei nach Tucson, wo wir im Best Western Royal Sun Inn & Suites eincheckten. Für das morgige Frühstück bekamen wir je einen Bon für das nebenanliegende Restaurant Bumsted’s. Für jeden der darauffolgenden Tage mussten an der Rezeption neue Gutscheine geholt werden. Warum einfach, wenn es auch kompliziert ging.

Das Zimmer war wieder gut, diesmal war nur ein Fernseher drin, den wir nicht anschalten würden. Das Braun der Gebäude wirkte altmodisch, doch nach längerem Hinsehen fand ich es für die Gegend sehr passend.

abstecher nach vietnam

Ich hatte Lust auf etwas Leichtes und fand das vietnamesische Restaurant Miss Saigon, das mehrere Niederlassungen in der Stadt hatte. Trotz des noch recht frühen Abends war es sehr gut besucht. Fast ausschliesslich alle Gäste waren Vietnamesen, die eine Suppe schlürften. Ich bestellte eine Tai Pho und war hell begeistert. Die Brühe war sehr aromatisch, das Fleisch zart und dazu bekam ich frische Sojasprossen, Koriander und eine Sauce. Das war noch viel besser, als ich es mir vorgestellt hatte. Auch Reiner war mit seinem Gericht zufrieden. Wir tranken ungesüssten Eistee auf Grünteebasis und bekamen einen mit Eiswürfeln in einen Becher eingeschweisst mit auf den Weg.

Letzte Reise

USA 2022

USA 2022

Reisebericht 11. Etappe

USA 2022

USA 2022

Reisebericht 12. Etappe

sehenswert

zoo basel

zoo basel

zoo basel

Letzte Menüs

Silvestermenü 2020

Silvestermenü 2020

Rezepte und Fotos

Herbstmenü 2021

Herbstmenü 2021

Rezepte und Fotos

Neustes Rezept

Stundenei

Stundenei

Zum Rezept

Lauchsüppchen

Lauchsüppchen

Zum Rezept