thunfisch-tatar mit wasabigurken

Wegen der Überfischung des Thunfischs gönne ich mir diesen nur ganz selten. Aber wenn, dann muss er roh sein. In Kombination mit den Wasabigurken ist er ein Gedicht!

zutaten

Die Menge reicht für 4 Portionen

thunfisch-tatar

  • 250 g Thunfisch, Sushi-Qualität, klein gewürfelt
  • 1 TL Gari, fein gehackt
  • 1 TL Sriracha
  • 1.5 TL Sojasauce
  • 2 EL Sesamöl
  • 1/2 Limette, Saft
  • 1 TL schwarzer Sesam

wasabigurken

  • 1 Gurke
  • Salz
  • Zucker
  • 1 TL Wasabipaste
  • 50 g Joghurt

anrichten

  • Thunfisch-Tatar
  • Wasabigurken
  • 4 Krabbenchips
  • Radieschen- oder Randensprossen

zubereitung

thunfisch-tatar

Alle Zutaten vorsichtig vermengen

wasabigurken

Guke mit einem Sparschäler in lange, dünne Streifen schneiden, dabei nur das äussere Fleisch der Gurke verwenden. Gukenstreifen mit Salz und Zucker bestreuen und etwas ziehen lassen. Das Wasser, das sich bildet wegschütten. Wasabipaste und Joghurt dazugeben und gut vermengen.

anrichten

Thunfisch-Tatar in einen Servierring geben, mit Gurkenstreifen garnieren und Ring vorsichtig entfernen. Mit Krabbenchips und Sprossen garnieren.