Grättimaa

Am 6. Dezember wird in der Schweiz "Santiglaus" (Raum Basel) oder "Samichlaus" (Mittelland, Innerschweiz) gefeiert. Dazu werden die bei Gross und Klein beliebten "Grättimänner" (Raum Basel) oder "Grittibänze" (Mittelland, Innerschweiz) gebacken.

Dieses süsse Gebäck ist bereits mehrere hundert Jahre alt. Im 16. Jahrhundert gab es auch "Grättifrauen" bzw. "Grittifrauen", was viele heute nicht mehr wissen und denken, dass es eine Gendergeschichte ist, wenn der Teigfigur ein Röckchen angezogen wird.

Die Bezeichnung "Grätti" oder "Gritti" bedeutet "Grätsche" und "Bänz" ist die Kurzform von Benedikt. Früher wurde dieser Name wohl so oft vergeben, dass er schlichtweg zum Synonym für "Mann" verwendet wurde. Ein "Grättimaa" oder "Grittibänz" ist also ein Mann mit gespreizten Beinen. Diese Urform hat auch heute noch Tradition.

rezept für 2 grättimänner:

  • 200 g kalte Milch
  • 10 g Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Ei
  • 10 g Salz
  • 75 g Butter
  • 425 g Weissmehl

Alle Zutaten mindestens 10 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch bedeckt bei Raumtemperatur gut eine Stunde ruhen lassen.

Den Teig halbieren und von jeder Hälfte einen Viertel für die Garnitur weglegen. Die grossen Teigstücke zu einer ca. 20 cm langen Wurst formen. Beine und Arme mit einem Messer einschneiden und den Kopf formen, indem der Hals "gewürgt" wird. Aus den Teigresten Mütze, Bart, Gürtel, Stiefel, Sack oder Schal formen und mit etwas Ei ankleben. Für Knöpfe, Mund und Augen Sultaninen tief in den Teig drücken, damit sie beim Backen nicht heraus fallen. Mit Hagelzucker garnieren. Fertige dekorierte Grättimänner auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

zum bestreichen:

  • 1 Ei
  • 5 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zusammen verquirlen und Grättimänner damit bestreichen. Nochmals 20 - 30 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 230°C vorheizen. Vor dem Backen nochmals mit der Eimasse bepinseln. Backofentemperatur auf 200°C  reduzieren. Grättimänner 2 Min. backen, dann eine Schale Wasser in den Backofen stellen. Weitere 18 Min. backen. In der Hälfte der Backzeit das Blech drehen, damit die Teigstücke regelmässig gebacken werden.