orecchiette mit kürbis

Orecchiette kan man beim Italiener fertig kaufen, noch mehr Spass macht es, diese Pasta selber zu machen. Dazu gibt es tolle YouTube-Videos von Italienerinnen mit beeindruckender Fingerfertigkeit.

zutaten

Menge reicht für 4 Personen

orecchiette

  • 400 g Farina di Semola rimacinata oder Hartweizengriess Semola di Grano Duro
  • 2 dl lauwarmes Wasser
  • 16 g Salz

pasta

  • 200 g Orecchiette
  • 12 Scheiben Pancetta
  • Olivenöl
  • 12 Salbeiblätter
  • 100 g Butter
  • 250 g Hokaido-Kürbis, in 1 cm grosse Würfel geschnitten
  • 150 g kleine Pfifferlinge, ganz
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • Fleur de Sel
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Muskatnuss, frisch gerieben
  • 4 Salbeiblätter, in Streifen geschnitten

kürbiskernpesto

  • 100 g Kürbiskerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 dl Olivenöl
  • 0.3 dl Kürbiskernöl
  • 40 g Pecorino
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Zitrone, Saft und Abrieb
  • 1 Prise Zucker

anrichten

  • 50 g Pecorino fein gehobelt
  • 1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale

zubereitung

orecchiette

Mehl auf einen Tisch geben und eine Mulde formen. Salz aufs Mehl und Wasser in die Mulde geben. Zu einem Teig zusammenfügen und 10 Minuten kneten, bis er elastisch ist. Mit einem Tuch abgedeckt ruhen lassen. Fingerdicke Rollen formen und davon fingerdicke Stücke abschneiden. Die Teigstückchen mit einem Messer flach drücken und umgekehrt über den Daumen ziehen, um diese Öhrchen zu formen. Die Pasta werden mehrere Tage haltbar, wenn man sie im Ofen bei ca. 50°C ein paar Stunden trocknet.

pasta

Pasta in Salzwasser bissfest garen. Den Pancetta in einer Pfanne mit etwas Öl langsam knusprig auslassen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Salbeiblätter im restlichen Öl knusprig frittieren und ebenfalls abtropfen lassen. Kürbis und geputzte Pfifferlinge in einer Pfanne mit Butter und Öl anbraten. Schalotten und Knoblauch hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Auf mittlerer Hitze garen lassen. Gegen Ende die gekochten Orecchiette und geschnittenen Salbeiblätter dazugeben und durchschwenken.

kürbiskernpesto

Kürbiskerne im Backofen oder in einer Pfanne gleichmässig rösten. Mit Knoblauch, Olivenöl, Pecorino, Zitronensaft und -abrieb, Zucker und Kürbiskernöl gut durchmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

anrichten

Pasta auf einen Teller geben. Mit Pesto, Pecorino, Pancetta, Salbeiblättern und etwas Zitronenabrieb finishen.