andalusien - eine neue liebe

Reisebericht unserer Rundreise durch Andalusien vom 25. Mai - 10. Juni 2017.

25.05.2017 - basel - granada

Der Flug von Basel nach Málaga mit EasyJet war dank XL-Seats am Notausstieg überraschend komfortabel. Die klatschenden Passagiere nach der Landung irritierten mich etwas. Gehört es nicht zur Aufgabe des Piloten, sicher zu landen?

Nachdem wir im Besitz unserer Koffer waren, gingen wir schnurstracks zum Sixt-Schalter, um den gebuchten VW Golf in Empfang zu nehmen. Wir bekamen ein Gratis-Upgrade auf einen Opel Astra Combi, den wir in dem grossen Parkhaus auch schnell fanden. Plötzlich durchzuckte mich ein Schreckensblitz: Passte das grosse Auto überhaupt in den Autolift des Hotels in Granada? Maximal 4.70 m lang durfte ein Fahrzeug sein, also schritt ich die Länge ab und kam auf rund 4.20 m. Glück gehabt, das müsste passen.

Entspannt und gut gelaunt fuhren wir nordwärts durch eine wunderbare Hügellandschaft mit unzähligen Olivenbäumen. Die Sonne stand schon tief und unsere Hoffnung, bei Tageslicht in Granada anzukommen, wurde enttäuscht. In der Dunkelheit taten wir uns schwer, unser Hotel zu finden, was wir übrigens bei Tageslicht überhaupt nicht mehr verstehen konnten. Nach ein paar Kilometern durch enge Gassen und durch ein Fahrverbot kamen wir schliesslich müde an.