pulled pork im backofen

Saftiges Pulled Pork aus dem Smoker in einem weichen Brötchen ist das Highlight eines Amerika-Trips. In Ermangelung eines Smokers liessen wir den Backofen heiss laufen und bereiteten unser Pulled Pork im Niedergarverfahren zu.

zutaten

zubereitung

Schweinenackenbraten sehr gut mit dem Rub einmassieren. In einen Gefrierbeutel geben und Luft gut herausdrücken. 1 Tag im Kühlschrank marinieren lassen. 1 Stunde vor dem Kochen aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur hat. Backofen auf 130°C vorheizen. Den Braten aus dem Beutel nehmen und dabei den ausgetretenen Saft in einer feuerfesten Form sammeln. Apfelsaft mit Zucker und Bouillon zum Bratensaft in die feuerfeste Form geben. Die Saftmischung unter den Grillrost in den Backofen stellen. Den Braten mit der Saftmischung impfen, mit einem Bratenthermometer versehen und möglichst weit unten auf den Grillrost legen, so dass er über der feuerfesten Form zu liegen kommt. Der Braten braucht bei 130°C gute 8-12 Stunden, bis er 90°C-95°C Kerntemperatur erreicht hat (Geduld haben, es lohnt sich!). Zwischendurch den Braten mit der Flüssigkeit begiessen. Sollte die Flüssigkeit in der Schale versiegen, mit Apfelsaft oder Bouillon auffüllen. Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, Braten aus dem Ofen nehmen und mit 2 Gabeln zerzupfen. Das Pulled Pork mit Barbecuesauce vermischen und bei 50°C warm halten. Brötchen halbieren und beide Hälften mit Butter bestreichen. Brötchen in einer Pfanne kurz anrösten. Pulled Pork und Cole Slaw in die Brötchen füllen.

Vorbereitung: Pulled Pork kann sehr gut am Vortag gekocht und aufgewärmt werden.