burgerparty

Das amerikanische Essen ist ja nicht immer das Gelbe vom Ei, aber die Burger sind einfach unschlagbar. Ob wir die genauso lecker hinbekommen, wie in den Staaten?

Unser Ziel für die Burgerparty war, hochwertiges Fleisch zu verwenden und schön dicke Burger zu brutzeln. "Kleine Esser" können sich ja einen Burger teilen (so die Theorie). Im Hintergrund zeigten wir einen Film unserer Rundreise durch Amerika.

apero

Zur Wahl standen verschiedene Getränke:

Dazu gab es

vorspeise

Eine schöne Suppe soll die Gäste vor dem Hungertod retten, bevor es zum Hauptakt, dem Burgeressen, ging:

hauptakt - burger

Dann war es endlich soweit, die Burger wurden serviert. Wir bauten eine Burgerstrasse auf, wo jeder seinen Lieblingsburger selber zusammenbauen konnte. Wir kochten eine extrem leckere Barbecue-Sauce, die wir wie den Speck, den wir braten wollten, im Kühlschrank vergassen und somit den Gästen verwehrt blieb.

hauptakteure

 saucen

auflagen

beilagen

dessert

Eigentlich sollte es der krönende Abschluss werden, aber plötzlich herrschte Aufbruchstimmung. Kleine Kinder waren bettreif und die Zugfahrer mussten ihren letzten Anschluss erwischen. So beeilten wir uns mit dem Servieren der Süssigkeiten, damit alle noch etwas davon hatten.