weihnachten 2017

Unsere Weihnachten 2017 bestanden aus Backen, Pralinen herstellen und Kochen.

Nein, wir backen dieses Jahr nicht. Guetzli haben viel zu viele Kalorien und überhaupt - wer soll die alle essen? Ach, wir könnten doch Florentiner machen. Auf einmal fanden wir uns backend wieder und stellten Brunsli, Mailänderli, Vanillegipfeli und Spitzbuebe her.

  

Vor ein paar Monaten waren wir bei Felchlin im Fabrikladen und kauften beste Couverture. Es wäre schade, die verkommen zu lassen, also bereiteten wir noch ein paar Parlinen her: Caipirinha-Pralinen und Caramel-Truffes.

 

Nur Süsses war natürlich nicht genug. Es gab auch ein Weihnachtsmenü in drei Gängen: 

vorspeise - dreierlei vom lachs

Den gebeizten Lachs in feine Tranchen schneiden. Aus den Enden das Lachstatar herstellen. Das Lachsmousse zubereiten und ein paar Stunden kühl stellen. Zum Anrichten ein paar Scheiben Lachs auf einen Teller geben, das Tatar mit einem Servierring auf den Teller setzen und mit zwei Esslöffeln eine Nocke des Lachsmousses formen. Mit Lachskaviar dekorieren. Dazu passt ein Ciabatta oder ein Zopf.

hauptspeise - rinderfilet mit verschiedenen beilagen

dessert - caramelköpfli